Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GTS MAGAZIN 1

13JUBILÄUMSAUSGABE I M I N T E R V E W Warum ist es heutzutage so wichtig, medienübergreifend zu denken? In einer Welt, in der die Grenzen zwischen den Medien kontinuierlich verschwimmen, werden transmediale Medien-Konzepte immer wichtiger. Eine Kategorisierung in TV, Print, Funk und Web ist schon längst nicht mehr zeitgemäß. Um die Zielgruppe optimal und direkt ansprechen zu können, ist ein umfassendes Leistungsangebot unerlässlich. Neben der Planung und Organsisation des Gesamtprojekts, warst du auch für die Entwicklung der GTS-Website zuständig, wie kam es dazu? Bereits in der Schulzeit habe ich angefangen, Websites zu entwickeln. Aus einem Hobby wurde dann der Beruf. Auch wenn ich die meiste Zeit Projekte plane und organisiere, gestalte und programmiere ich ab und zu auch gerne selbst mal eine Website. Ohne meiner Kreativität freien Lauf zu lassen, würde mir in meinem Beruf etwas fehlen. Was macht die GTS-Website so besonders? Durch ein modern gestaltetes Screen- und Interfacedesign, abgestimmt auf das Corporate Design und die Zielgruppe von GTS, soll sich geheimtippstuttgart.de klar von Konkurenz-Portalen aus der Region abheben. Ziel war es, für besondere Themen einen besonderen Stellenwert zu schaffen, anstatt durch zu viele Informationen die Website zu überladen. Wie bist du bei der Entwicklung für das Erscheinungsbild vorgegangen? Als erstes gab es ein Briefing. Anschließend wurden alle relevanten Themen beleuch- tet. Bei GTS sind das: Geheimtipp leben, „Besonders“ als Marke und Vorreiter sein für Trends. Daraus wurde die Konzeption geschrieben, Mitbewerber beleuchtet und mögliche Richtungen für Logo, Farbe sowie Leitidee entwickelt, welche die Basis für alle weiteren Maßnahmen bilden. Alles ist begründbar und nicht nur hübsch gestaltet. Das ist mir bei der Markenentwicklung besonders wichtig. Eine später konsequen- te Umsetzung auf allen Kanälen ist das Schwierigste in der Markenführung. Je mehr Gedanken man im Vorfeld investiert hat, desto einfacher wird es später. Es gibt eine Leitidee. Was ist das und wie lautet sie? Die Leitidee dient dazu, an das zu erin- nern, worum es im Kern der Marke geht. Bei Geheimtipp lautet die interne Leitidee: „GEHEIMTIPP STUTTGART bietet das Besondere“. Es ist wichtig einen Leitsatz zu haben und sich diesen immer wieder vor Augen zu führen, um sich im Alltag nicht zu verzetteln. GEHEIMTIPP STUTTGART soll besonders bleiben und kein Mainstream fördern, dabei hilft der Leitsatz. Warum sind im Logo Sterne? Die Sterne haben in allen Kulturen eine wichtige Rolle gespielt und die menschli- che Vorstellung inspiriert. Sterne wurden als Navigationssysteme und für die Orien- S A N D R A F A B R I Seit vielen Jahren Freelancerin bei pixelcloud und seit 2013 Inhaberin von fabridesign werbeagentur. Als Markenexpertin hat sie Konzeption, Logo und Erscheinungsbild für GEHEIMTIPP STUTTGART, im Auftrag von pixelcloud, entwickelt: J O N A S K I R C H N E R Geschäftsführer von pixelcloud. Als diplomierter Transmedia Producer ist Jonas Kirchner verantwortlich für die Planung, Organisation und Umsetzung in allen Bereichen der integrierten Kommunikation tierung benutzt. Im GTS-Logo stehen die drei Sterne auch für die drei Gründer Jan, Patrick und Nadine. Und warum die Farb- wahl Gold und Schwarz? Das Gold-Gelb steht primär für die Sterne als Wegweiser, bedeutet aber auch Optimismus und Le- bensfreude. Gelb mit Schwarz kombiniert bietet den höchsten Farbkontrast. Schwarz steht für Individualität. Was gibst du GTS mit auf den Weg? Bleibt so wie ihr seid: ehrlich, transparent und besonders! 13JUBILÄUMSAUSGABE

Seitenübersicht